Wirtschaftsförderung der Stadt Kelheim

Die kommunale und regionale Wirtschaftsförderung der Stadt Kelheim ist eine wichtige Aufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge und leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsqualität.

Stadtverwaltung und Politik arbeiten an bestmöglichen Rahmenbedingungen, damit sich Unternehmen
am Wirtschaftsstandort Kelheim auch zukünftig ansiedeln und entwickeln können.

Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung ist dem Bürgermeister unmittelbar unterstellt. Alle Aufgaben der Wirtschaftsförderung werden in der Stabsstelle gebündelt. Darüber hinaus erfordert die Stelle eine kooperative Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Verwaltung, der Politik, der Wirtschaft und der Bürger.

Die Aufgabe der Wirtschaftsförderung ist es, die kommunalen und regionalen Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Handeln mit zu gestalten, sodass die Arbeits- und Lebensbedingungen für alle Menschen in einer Kommune oder in einer Region positiv beeinflusst werden. Dadurch nimmt die Wirtschaftsförderung eine wichtige verwaltungsübergreifende Querschnittsaufgabe wahr. Dabei ist sie gefordert, optimale Rahmenbedingungen für Firmen zu schaffen.

Die Wirtschaftsförderung ist u. a.

  • Informationsgeber und Ansprechpartner in allen wirtschafts- und verwaltungsrelevanten Fragen
  • Troubleshooter, immer wenn es „brennt“ und kriselt;
  • Wirtschaftslobbyist in Politik und Verwaltung
  • Ratgeber in Förder- und Finanzierungsfragen
  • „Vernetzer" und Moderator von Ideen, Themen, Menschen, Geld und Flächen
  • Verkäufer bzw. Mittler von Flächen und Gebäuden

Die Hauptziele der Wirtschaftsförderung sind:

  • Sicherung bestehender Arbeitsplätze und Schaffung verbesserter Rahmenbedingungen für neue Arbeitsplätze
  • Schaffung einer an den Stärken der Region/Kommune ausgerichteten Wirtschaftsstruktur und eines guten Wirtschaftsklimas
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Standortes
  • Sicherung und Stärkung der Finanzkraft der Kommune

Die Aufgaben der Wirtschaftsförderung:

  • Schnittstellenfunktion zwischen Verwaltung und Wirtschaft
  • Enge Kooperation mit den Fachabteilungen der Verwaltung und Unterstützung der Politik in wirtschaftspolitischen Fragestellungen Vermittlung von Gewerbegrundstücken sowie Gewerbeimmobilien
  • Sicherung und Entwicklung von Strategien zur Standortentwicklung und Umsetzung von Projekten zur wirtschaftsnahen Infrastruktur (inkl. Flächen-, Verkehrs-, Forschungs-, Breitband- und Telekommunikationsinfrastruktur und des öffentlichen WLAN-Netzes)
  • Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Mobilitätskonzepte
  • Sicherung und Betreuung von örtlichem Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistungsunternehmen/ Bestandspflege
  • Entwicklung und Betreuung von Gewerbeflächen inklusive Vermarktung
  • Leerstandsmanagement
  • Förderung und Unterstützung des Einzelhandels
  • Förderung von Neugründungen/ Erstberatung von Existenzgründer/-innen
  • Akquisition, Beratung und Unterstützung von ansiedlungsinteressierten Unternehmen und Investoren
  • Innovations- und Wissenstransfer, insbesondere Verbesserung der Innovationskraft bei KMU
  • Clustermanagement, branchenorientierte Netzwerkpflege und Innovationstransfermanagement
  • Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen, Weiterentwicklung des Zukunftsthemas Fachkräftesicherung
  • Mitwirkung an Energie- und Umweltkonzepten
  • Mitwirkung an zukunftssichernden Projekten der Stadtentwicklung
  • Standortmarketing des Wirtschaftsstandortes der Stadt Kelheim
  • Anlaufstelle und Wegweiser für Unternehmen der Stadt Kelheim zu allen verfügbaren Förderprogrammen und Beratungsangeboten des Landes, Bundes und der EU
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen für Unternehmen und Betreuung von Branchennetzwerken – wie beispielsweise Ausbildungsmesse, Wirtschaftsforum, Netzwerktreffen und weitere diverse Fachveranstaltungen
  • Pflege und Erweiterung bestehender Netzwerke und Unterstützungspartner
  • Mitarbeit in der Entwicklung von touristischen Konzepten hinsichtlich wirtschaftlicher Standortfaktoren
  • Vernetzung der Bereiche Schule und Soziales mit der Wirtschaft
  • Mitentwicklung weiterer weicher Standortfaktoren (Kultur, Freizeit etc.)
  • Enge Kooperation/Unterstützung/Vernetzung mit anderen Wirtschaftsförderungseinrichtungen bzw. wirtschaftsnahen Organisationen (Wirtschaftsförderungen, Stadtmarketingverein, Unternehmensnetzwerken, Fachabteilung Tourismus und Kultur, Projektteam Wirtschaftsförderung usw.)
  • Entwicklung von Strategien zur wirtschaftlichen Imagebildung einer Modellstadt Kelheim
  • Akquise von Fördermitteln
  • Unterstützung in allen Ansiedlungs-, Erweiterungs- und Genehmigungsfragen
  • Unterstützung bei Planungs- und Genehmigungsverfahren

Wirtschaftsförderung Stadt Kelheim

stefanie-brixner-final.jpg
Stefanie BrixnerLudwigsplatz 1693309 KelheimTel.: 09441 701-275Fax: 09441 701-310kelheim.de/